News

04.12.2016

Mit 86 Stimmen zum Debütalbum

Tiroler Nachwuchssänger formierten sich zum riesigen Gospelchor für die Band Jetlag.

Gospelchor
Gospelchor1
Gospelchor2
 

Mal eben so live für ein Musikalbum singen, ohne zuvor je eines der Lieder gehört oder die Textzeilen gelesen zu haben – das klingt nicht einfach. Für die 86 jungen Damen und Herren, die sich Donnerstagabend im Hotel Reschenhof in Mils einfanden, um dem Debütalbum der Tiroler Band Jetlag den letzten Schliff zu verpassen, war das kein Problem. Denn Singen ist ihr Hobby.

Und so vereinten sich der Crescendo Chor Mils, Schüler des PORG Volders sowie Chöre aus Terfens und der Wildschön­au mit etlichen Bekannten der sechs Jetlag-Musiker zu einem der wohl größten Gospelchöre des Landes und sangen die so genannten Hooklines (charakteristische, eingängige Melodiephrasen) der Titel aus dem Stegreif. Mit dabei auch Lisa Mucher von RollOn Austria. „Das ist das erste Mal, dass ich in einem Gospelchor dabei bin. Aber es klappte gut. Ich singe gern und viel, u. a. mit dem Duo Harfonie“, erzählt sie begeistert.

Begeistert war auch Produzent Manuel Six, denn die Choraufnahme war schneller im Kasten, als der Zeitplan es vorsah. Der Stimmengewalt lauschten auch fünf der sechs Bandmitglieder von Jetlag: Bandleader und Sänger Patrick Jäger aus Schwaz, Daniel Hörhager aus Hart, Marco Egger aus Angath, Anton Krimbacher aus Hopfgarten und Daniel Schweiger aus Fritzens. Bisher als Coverband bekannt, wollen sie jetzt eigene Musik machen. „Da galt es zunächst die Musikrichtung festzulegen. Die meisten sahen uns in der Volksrock-Sparte. Aber das machen schon so viele“, sagt Ziehharmonika-Spieler Anton. Weil der amerikanische Sound sie begeisterte, flogen sie nach Las Vegas und ließen sich musikalisch von Funk, Soul und Motown inspirieren. „Und dann stand fest: Wir machen Gospelrock im Trachtenlook“, erzählt Sänger Patrick. Alle ihre neuen Songs haben einen englischen Titel, werden aber großteils im Tiroler Dialekt gesungen. Ein Weihnachtsalbum sei es wegen des Gospelchors aber keinesfalls.

Die CD soll am 14. Jänner 2017 in Fügen präsentiert werden. Zuvor rocken Jetlag bei der Vorsilvesterparty am 30. Dezember in Schwaz.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen